Zur Person
Zurück Vorwärts
Dr. Michael Peintinger
Univ.Lektor Dr. Michael Peintinger

Grinzingerstrasse 26
1190 Wien
 
Telefon: 0676-3208013
Email: michael.peintinger@meduniwien.ac.at  
Leiter des Instituts für Medizinethik und Ethik im Gesundheitswesen - IMEG

Dr. Michael Peintinger ist Oberarzt für Anästhesie,
Ethikberater und Patientenombudsmann des "Göttlicher Heiland Krankenhaus Wien"
Er ist seit 1994 Vorsitzender der Ethikkommission der Krankenanstalt.

Gegenwärtige Funktionen

Patienten-Ombudsmann des KH „Göttlicher Heiland“
Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin seit 1987
1.Oberarzt KH „Göttlicher Heiland“
Vorsitzender der Ethik-Kommission des KH „Göttlicher Heiland“
Leiter der „Klinischen Ethik-Beratung“ des KH „Göttlicher Heiland“
Referent des Referats für Medizinethik der Österreichischen Ärztekammer
Mitglied des Arbeitskreises „Konsenspapier 2.Erwachsenenschutzgesetz“ des BMJ
Leiter des „Forum Medizin Ethik“ in Wien seit 1997
Mitglied der ARGE Ethik der ÖGARI
Mitglied der Akademie für Ethik in der Medizin, Göttingen
Mitglied des Ethikbeirats der Vinzenzgruppe Wien
Mitglied der Österreichisch Wissenschaftlichen Ärztegesellschaft für Akupunktur

Lehrtätigkeit

Lehrbeauftragter für Medizinethik, Ethik im Gesundheitswesen und„Ethik und Kulturanthropologie“
seit 2001 an den folgenden Institutionen:

· Medizinische Universität Wien
· Karl-Landsteiner-Privatuniversität Krems
· Wirtschaftsuniversität Wien
· Donau-Universität Krems
· Paracelsus Privatuniversität Salzburg
· Johannes-Keppler-Universität Linz
· IMC – FH Krems
· FH Campus Wien
· Akademie für Fortbildung des AKH /MUW
· Akademie für Ganzheitsmedizin
· Akademie für Psychotherapie

 Weitere Lehrtätigkeit bei Palliativmedizinischen Lehrgängen der Hospizinitiativen Niederösterreich und Tirol und Krankenpflegeschulen.

Details siehe Rubrik Lehrveranstaltungen!


Stationen

1995 unter Prof. Virt bis zu dessen Rücktritt als Vorstand freier Mitarbeiter am Institut für Ethik und Recht in der Medizin. Den besonderen Schwerpunkt bildeten die Ausbildungslehrgänge für Ärzte und Gesundheitsberufe mit dem Titel "Ethische Grundfragen in der Medizin".

Er wurde 1996 als Mitglied der Akademie für Ethik in der Medizin" in Göttingen aufgenommen.

Seit 2001 ist er Lehrbeauftragter für Medizinethik an der Universität Wien.

2002 Berufung in den Expertenrat des Bundesministeriums für Gesundheit zur Frage der Verbindlichkeit von Patientenverfügungen

2002 Coautor des "Ratgebers für Patientenverfügungen" der Patientenanwaltschaft Niederösterreichs

2003: Mitinitiator und Entwickler des Projektes "Ethikforum Niederösterreich"

2003 Veröffentlichung des Buches
           "Therapeutische Partnerschaft. Aufklärung zwischen Patientenautonomie
           und ärztlicher Selbstbestimmung" , Verlag Springer.


2004 Lehrbeauftragter für Medizinethik an der Medizinischen Universität Wien

2004 Wahl zum Stellv. Vorsitzenden des "EthikForum Niederösterreich"

2004 Berufung in das Wissenschaftliche Komitee des "Intensivlehrgang Palliativmedizin",
              veranstaltet vom Dachverband Hospiz Österreich, Med. Universität Graz, Med. Universität Innsbruck,
              Österr. Ges. f. Hämatologie, Österr. Palliativgesellschaft, Paracelsus-Privatuniversität Salzburg u.a.


Seit 2004 Gastautor der Zeitschrift "Ethik in der Medizin",
               herausgegeben von der Akademie für Ethik in der Medizin, Göttingen und dem Verlag Springer, Heidelberg.

2006 Mitglied des Arbeitskreises des BM für Gesundheit und des BM für Justiz
               für die Erstellung von Leitlinien für genetische Beratungszuweisung für niedergelassene Ärzte

2006 Mitglied des Lehrkörpers der Akademie für psychotherapeutische Medizin

2008 Veröffentlichung des Buches "Ethische Grundfragen in der Medizin", Verlag Facultas

2008 bis 2012 Leiter des Referats für "Ethik und Palliativmedizin" der Ärztekammer für Wien

2011 Herausgabe des Buches "Interkulturell kompetent. Handbuch für Ärztinnen und Ärzte", Verlag Facultas

2011 Herausgabe des Leitfadens "Interkulturell kompetent. Leitfaden für Ärztinnen und Ärzte", Verlag Facultas


2013 Ernennung zum Patientenombudsmann des Krankenhauses "Göttlicher Heiland", Wien

Weitere Lektorate

Derzeit an der Wirtschaft-Universität Wien, Donau-Universität Krems, Paracelsus Privat-Universität Salzburg, Karl-Landsteiner-Universität Niederösterreich, IMC-FH Krems, Fh Campus Wien

Lektor des Universitätslehrganges für Lehrerinnen und Lehrer für Gesundheits- und Krankenpflege und Lehrhebammen,
              Veranstaltet von der Fakultät für Sozialwissenschaften der Univ. Wien (Inst.f. Soziologie) und dem
              Wiener Krankenanstaltenverbund- Allgemeines Krankenhaus,
              Akademie für Fortbildungen und Sonderausbildungen

Sein wissenschaftlicher Schwerpunkt liegt in der Behandlung medizinethischer Fragen, die sich aus der Arzt-Patienten-Beziehung in einer multikulturellen Gesellschaft ergeben.


15.09.2004 19:16:42 56874 Byte  Kompletter Lebenslauf





Impressum: Dr. Michael Peintinger
1190, Grinzinger Straße 26
Verein: ZVR-Nr:734950021
 
Zum Anfang Zurück Zum Anfang Vorwärts Zum Anfang
   Optimiert für IE 5.0. Mindestens IE 4.0 oder NE 4.0 benötigt Webmaster